Der Neckholder

Das Neckholder-Brautkleid stellt auf verführerische Art das Dekolleté in Szene.
Der Neckholder ist auch als Nackenhalter oder Halterneck bekannt.
Bei dieser Form laufen die Träger des Brautkleides im Nacken zusammen und werden je nach Modell dort geschlossen oder gebunden. Die Schultern und der Rücken bleiben dabei komplett unbedeckt.

Dieser Brautkleid Ausschnitt bietet sehr große Variantenvielfalt. Beispielsweise kann das Neckholder-Brautkleid mit einem tiefen Rücken sehr sinnlich wirken. Aber auch je nachdem, wie tief der Neckholder ausgeschnitten ist, wird mehr oder weniger Dekolleté sichtbar. Hier lässt sich auch entscheiden, ob der Ausschnitt v-förmig, rund, eckig oder herzförmig ist.

Wem steht der Neckholder?

Das Neckholder-Brautkleid stellt auf verführerische Art das Dekolleté in Szene. Doch nicht nur das Dekoletté wird von dem Neckholder umschmeichelt. Die Schulterpartie, der Nacken, die Schulterblätter sowie der Brustbereich kommen hier gut zur Geltung.
Darum sind Neckholder Brautkleider für Frauen mit schönen Schultern genau das Richtige. Wer eher zierliche Schultern hat, kann das mit dieser Variante toll zeigen. Wer kräftigere Oberarme oder breite Schultern hat, sollte von dieser Form jedoch absehen. Diese würden nur unvorteilhaft betont werden.

Frauen mit einer großen Oberweite können wunderbar von dem Neckholder profitieren. Er umschmeichelt sie nicht nur, sondern hat auch eine stützende Funktion. So sitzt alles dort, wo es sitzen soll. Wenn sie allerdings vermeiden möchten, dass ihre Oberweite noch weiter optisch vergrößert wird, sollten sie auf die Wirkung der Ausschnitttiefe achten. Durch die rahmenden Erscheinung wird diese nämlich stark betont.

Für alle Bräute, die ein rückenfreies Brautkleid haben möchten, wäre diese Form eine tolle Option. Es sorgt im Vergleich zu den anderen Ausschnitten bei rückenfreien Brautkleidern für zusätzliche Sicherheit und Halt an den richtigen Stellen. Wem also ein rückenfreies Brautkleid ohne Träger zu gewagt ist, der kann ein Neckholder-Brautkleid mit tiefem Rücken auswählen.

Der Neckholder ist eine sehr vielseitige Variante. So wird er zu modernen Brautkleidern gleichermaßen wie zu klassischen Modellen kombiniert. Variabel sind dabei beispielsweise die Trägerbreite und wie weit außen sich diese befinden. Außerdem gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten, den Neckholder im Nacken zu schließen. Er kann zum Beispiel mit langen Bändern gebunden oder sogar mit einer kurzen Knopfleiste geschlossen werden.

Bei ein paar Brautkleidern sind die Träger auch abnehmbar, um das Brautkleid so individuell wie möglich zu gestalten. Es gibt aber auch einige Modelle, bei denen die Träger in das Oberteil übergehen und somit einen gewissen Fluss in der Optik bewahren.

So trägt man Neckholder Brautkleider richtig – Gekonnt kombinieren für den großen Auftritt

Mit dem Neckholder zeigt man viel Haut. Die Variante wird im Nacken geschlosssen und lässt Schultern und Rücken unbedeckt. Hierbei gilt es ein paar Punkte zu berücksichtigen.
Das tolle am Neckholder ist, dass man im Sommer unschöne Bräunungsstreifen über den Schultern vermeidet. Wer sich also für ein Neckholder-Brautkleid entscheidet, sollte auf eine gleichmäßige Bräunung achten. Schließlich sollte ein schöner Rücken, der im Neckholderkleid gezeigt wird, nicht zur Hälfte käseweiß aussehen. Versucht daher bereits im Vorfeld Bräunungsstreifen bei der Schulter und Rückenpartie zu vermeiden.

Auch die richtige Unterwäsche muss für das Neckholder-Brautkleid sorgfältig ausgewählt werden. Sichtbare BH-Träger würden hier unschön aussehen. Wer ein Kleid mit tiefem Rückenausschnitt trägt, muss ebenfalls einen entsprechenden BH finden. Hierfür gibt es verschiedene Lösungen, wie z.B ein BH, der am Bauch überkreuzt wird und somit bei einem tiefen Rückenausschnitt nicht zu sehen ist.

Frauen mit großer Oberweite können hier getrost auf den BH verzichten, da der Neckholder genügend Halt bietet. Manche Frauen fühlen sich jedoch ohne BH unwohl. Für diese Fälle gibt es sogenannte Klebepads, die zuverlässig auf die Haut geklebt werden. Wir können auch Cups einnähen. Diese funktionieren wie normale BH-Cups, haben aber keine lästigen und unschönen Träger oder Verschluss, welche das Gesamtbild stören könnten.

Wenn ihr auf eine gleichmäßige Bräunung und die richtige Unterwäsche geachtet habt, steht dem sinnlichen Auftritt nichts mehr im Wege!


Perfect Plans
Evelyn & Katja Messner
Andreas-Hofer-Str. 1
39010 Nals / Südtirol (BZ)
  • +39 0471 679155
Unsere Brautmode
Diese Website setzt Cookies. Die Verwendung wird in der EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) geregelt. Wir setzen auch das Facebook-Pixel sowie Remarketing-Technologien von Google ein. Durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Um Ihre Privatsphäre zu schützen können Sie im aktuellen Browser hier Ihr Präferenzmanagement bezüglich Online-Werbung anpassen. Um alle auf dieser Website eingesetzten Tracking-Technologien durch Dritte zu unterbinden, die eventuell Ihre Daten zur Personalisierung von Online-Werbung verwenden, klicken Sie auf "Opt-Out".